Über 100 Online Shops
mit Rechnungskauf in Österreich

Immer mehr Shops bieten Ihren Kunden in Österreich die Möglichkeit, auf Rechnung zu bestellen. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Online-Shops, die diese kundenfreundliche Zahlungsmöglichkeit anbieten.
Deutschland
Österreich
Schweiz


 

© 2017 rechnungskauf24.at

 

Kredit ohne Schufa
Schufa-Eintrag? Negative Bonität?
Viele Shops liefern an Kunden mit negativer Bonität nicht auf Rechnung. In diesen Fällen empfehlen wir Bonkredit. Hier werden an Arbeitnehmer ab 18 Jahren auch Kredite ohne Schufa-Auskunft bzw. ohne Eintrag in die Schufa vermittelt.
» mehr Infos und Kreditantrag bei Bonkredit

 

auxmoney - Kredit von Privat zu Privat
Geld leihen von Privat
Wenn Sie Ihren Einkauf lieber in Raten abbezahlen wollen, ist auxmoney für Sie die richtige Anlaufstelle. auxmoney vermittelt Kleinkredite bis 20.000 Euro zwischen Privatpersonen.
» mehr Infos und Kreditanfrage bei auxmoney

 

* Bestellung auf Rechnung erst ab der 2. Bestellung möglich

** Bestellung auf Rechnung erst ab der 3. Bestellung möglich

 

Kauf auf Rechnung mit Klarna

Klarna ist der größte und bekannteste Payment-Anbieter für die Abwicklung von Kauf auf Rechnung in Europa. Das Unternehmen wurde 2005 in Schweden gegründet, damals noch unter dem Namen Kreditor, ehe 2009 der Firmenname in Klarna geändert wurde. 2010 wurde die deutsche Tochtergesellschaft Klarna GmbH mit Niederlassungen in Köln und Berlin gegründet. Europaweit beschäftigt das Unternehmen heute über 900 Mitarbeiter und wickelt pro Tag etwa 100.000 Transaktionen ab.

Seit einigen Jahren bietet Klarna nun auch schon den Kauf auf Rechnung für Kunden in Österreich an. Allerdings können Kunden aus Österreich dennoch nicht in allen Shops, die Kauf auf Rechnung über Klarna anbieten, diesen Service nutzen. Das liegt daran, dass viele Shops mit Klarna nur einen entsprechenden Vertrag für deutsche Kunden abgeschlossen haben, und Kauf auf Rechnung in diesen Fällen dann auch nur deutschen Kunden angeboten werden kann. Bei den auf rechnungskauf24.at gelisteten Shops können Sie jedoch davon ausgehen, dass der Rechnungskauf auch österreichischen Kunden zur Verfügung steht.

In zahlreichen Internetforen und sozialen Netzwerken findet man unzählige negative Berichte über Klarna. Die Gründe für die Beschwerden: trotz fristgerechter Zahlung werden Mahnungen in sehr kurzen Zeitintervallen mit hohen Mahngebühren verschickt. Wir können natürlich nicht jeden dieser Fälle beurteilen und daher keine generelle Aussage treffen, ob Klarna tatsächlich empfehlenswert ist, oder nicht. Bei einigen Fällen wurden von Klarna tatsächlich Fehler eingestanden und Besserung gelobt, bei anderen liegt der Fehler offenbar nicht direkt bei Klarna. Etwa wenn Retouren nicht oder zu langsam vom Shop an Klarna gemeldet werden (ohne diese Meldung erwartet Klarna natürlich die Bezahlung der Rechnung), oder bei Überweisungen, bei denen nicht die korrekten Rechnungsdaten angegeben werden und die daher nicht zugeordnet werden können.

Sollten Sie den Kauf auf Rechnung mit Klarna nutzen, empfehlen wir auf jeden Fall, folgende Punkte zu beachten:

  • Warten Sie mit der Zahlung nicht bis zum Ende der Zahlungsfrist. Die ersten Mahnungen werden scheinbar sofort nach Ablauf der Zahlungsfrist verschickt. Und wenn der überwiesene Betrag den einen oder anderen Tag benötigt, bis er erstens am Bankkonto von Klarna ankommt, und dann zweitens von dort die entsprechende Info an das Factoring weitergeleitet wird, kann in der Zwischenzeit die Frist ablaufen und die Mahnung verschickt werden.
  • Achten Sie sehr genau darauf, die von Klarna geforderten Daten bei der Bezahlung der Rechnung anzugeben, damit diese richtig zugeordnet werden kann. Auch das kann zu Verzögerungen führen, während derer die Zahlungsfrist verstreicht.
  • Tipp: man kann sich als Kunde bei Klarna einloggen, um die Zahlungsfrist um einige Tage zu verlängern. Im Zweifelsfall sollten Sie von diesem Service Gebraucht machen.

Der Kundenservice von Klarna ist in der Regel kompetent, hilfsbereit und lösungsorientiert. Allerdings ist auch immer wieder von Kunden zu lesen, dass sie diesen nicht erreichen konnten. Nur positives ist uns diesbezüglich von den Shop-Betreibern bekannt. Es kann also auch von Vorteil sein, sich an den Kundenservice des Online-Shops zu wenden. Ob dies der richtige Weg ist, hängt jedoch sehr vom jeweiligen Online Shop ab. Manche Shops verweisen Ihre Kunden hier einfach an Klarna, da Klarna ja schließlich für die Zahlungsabwicklung zuständig sei. Das ist zwar richtig, es gibt allerdings auch kundenfreundlichere Online-Shops, die sich hilfreich dazwischen schalten und die Situation mit Klarna im Interesse Ihrer Kunden klären. Es ist also auf jeden Fall von Vorteil, wenn man den Shop kennt und weiß, dass dieser über einen entsprechend kundenfreundlichen Support verfügt.
 

Klarna bei facebookKlarna
bei
facebook
Klarna bei twitterKlarna
bei
twitter
 

Impressum | Datenschutzerkläung